Quartett

Das Gitarrenquartett Cuerdas bietet den Zuhörern durch den unverstärkten, transparenten und farbenreichen Klang der Gitarre ein unvergessliches Hörerlebnis.​

Die Konzerte erhalten durch den dezenten Gitarrenklang eine aussergewöhnliche und intime Atmosphäre. Nebst öffentlichen Konzerten spielen Cuerdas auch an Hauskonzerten, liegen diese doch besonders in der Natur der Gitarre. Diese lassen die Atmosphäre der Salonmusik im 19. Jahrhundert wieder aufleben.​

 

Cuerdas besteht aus den drei Gitarristinnen Helen Büchler, Stefanie Schnider und Elise Tricoteaux sowie dem Gitarristen Marek Wetzel. Das Gitarrenquartett wurde 2005 gegründet, um der gemeinsamen Leidenschaft nachzugehen und die klassische Gitarre einem breiteren Publikum bekannt zu machen.

Helen Büchler

Helen Büchler wurde in Altbüron geboren und ist dort aufgewachsen. Nach der Volksschule besuchte sie das Primarlehrerinnenseminar. Mit 8 Jahren erhielt sie ihren ersten Gitarrenunterricht. Im Sommer 2008 schloss sie ihr Studium an der Hochschule Luzern - Musik bei Professor Jean-Pierre Reynders ab. Nach dem Studium bildete sich Helen Büchler an verschiedenen Meisterkursen weiter, unter anderen bei Jury Clormann, Elisabeth Trechslin und Frank Bungarten. Neben ihrem musikalischen Engagement bei Cuerdas ist sie auch als Solistin tätig und spielt in verschiedenen Kammermusikformationen.

 

Helen Büchler ist Dozentin für Gitarre an der Pädagogischen Hochschule in Zug.

Helen Büchler spielt Instrumente von Luciano Lovadina und Gerhard Schnabl.

Stefanie Schnider

Stefanie Schnider wurde in Einsiedeln geboren, wuchs in Dürnten ZH auf und lebt heute in der Stadt Luzern. Mit 8 Jahren erhielt sie ihren ersten Gitarrenunterricht. Ihr Studium schloss sie 2008 an der Hochschule Luzern - Musik bei Professor Jean-Pierre Reynders ab. Sie besuchte Meisterkurse bei Jury Clormann, Elisabeth Trechslin und Han Jonkers.

Stefanie Schnider unterrichtet an den Musikschulen Adligenswil, Udligenswil und Sins.

Stefanie Schnider spielt ein Instrument von Armin Hanika.

Elise Tricoteaux

Elise Tricoteaux wuchs in Praden GR auf. Schon früh zeigte sich ihr musikalisches Interesse und sie erhielt mit 8 Jahren ihren ersten Geigenunterricht. Mit 15 Jahren entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Gitarre. 1999 schloss sie die kaufmännische Lehre im Treuhandbereich mit Berufsmatura ab. 2005 fing sie das Gitarrenstudium an der Hochschule Luzern - Musik an, das sie im Sommer 2010 mit dem „Master of Arts in Music Pedagogy“ bei Professor Frank Bungarten abschloss.

Sie spielte in verschiedenen Kammermusikformationen und von 2014-2016 war sie zugezogene E-Bassistin in den Bands „Penguins by Choice“ und "The Led Farmers". Im Kurzfilm "Der ewige Tourist" von Lorenz Suter spielte sie in der Filmmusik von Lukas Lanzendörfer den Gitarrenpart und seit 2016 widmet sie sich vermehrt dem Basso Continuo. Elise Tricoteaux besuchte Meisterkurse bei Frank Bungarten, Jury Clormann, Elisabeth Trechslin, Oscar Ghiglia, Jens Stibal sowie Andreas von Wangenheim.

 

Beruflich arbeitet sie als Assistentin im Bachelor Studiengang an der Hochschule der Künste Bern und unterrichtet Gitarre an den Musikschule Ennetbürgen.

Elise Tricoteaux spielt Instrumente von Luciano Lovadina und Bernd Martin.

Marek Wetzel

Marek Wetzel spielt Gitarre seit seinem 10. Lebensjahr. Nach dem Musikstudium in seiner Heimatstadt Magdeburg (Deutschland) kam er 2005 in die Schweiz, wo er in der Klasse von Frank Bungarten an der Musikhochschule Luzern das Konzertdiplom erwarb. Als Mitglied des Diversus Guitar Ensembles spielte er Konzerte in Irland, Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Neben der klassischen Gitarre spielt er auch E-Gitarre in verschiedenen Bands.

Marek Wetzel lebt in Luzern und unterrichtet Gitarre an den Musikschulen Luzern.

Marek Wetzel spielt ein Instrument von Luciano Lovadina.

© 2017 Cuerdas Gitarrenquartett. All rights reserved.

Pictures by Tomasz Trzebiatowski, Bea Weinmann und Reto Conzett